Wie Sie im TYPO3 Downloadmanager Dateien verwalten

Bevor Sie überhaupt Dateien zum Download anbieten können, müssen Sie diese Dateien in Ihrem TYPO3 bereitstellen. Die Verwaltung der Download-Dateien erfolgt über das module-filelistDateilisten Modul. Wechseln Sie also zuerst in dieses Modul.

Übersicht des Dateilisten-Moduls

  1. In diesem Modul haben wir im linken Bereich einen Verzeichnisbaum, welcher die Verzeichnisse im Dateisystem abbildet. Legen Sie am besten immer ein Verzeichnis je Download-Bereich bzw. Download-Zugang an. Diese Verzeichnisse wiederum sollten in einem Ober-Verzeichnis liegen, der bspw. den Namen Downloads trägt.

  2. In einer Verzeichnis-Ansicht können dann über die obere Toolbar folgende Aktionen ausgeführt werden:

    ActionBeschreibung
    actions-view-go-upEin Verzeichnis nach oben wechseln
    actions-edit-uploadEine oder mehrere neue Dateien hochladen
    actions-document-newEin neues Verzeichnis oder eine Datei erstellen
  3. Im Hauptbereich wird immer der Inhalt des im Verzeichnisbaum ausgewählten Verzeichnisses angezeigt.

    Tip:

    Unter der Dateiliste finden Sie drei Checkboxen, welche Sie unbedingt nutzen sollten:

    • Extended view: Mit dieser Option können Sie weitere Aktionsbuttons an den Listeneinträgen sichtbar machen.
    • Display thumbnails: Mit dieser Option können Sie Vorschau-Bildchen an den Listeneinträgen sichtbar machen.
    • Show clipboard: Mit dieser Option können Sie die Zwischenablage unter der Liste sichtbar machen.

Erstellen Sie nun die benötigten Verzeichnisse mit Hilfe des actions-document-new Buttons und aktivieren Sie dann das Verzeichnis in dem Sie eine Datei hochladen wollen.

In diesem Bereich laden Sie also zuerst Ihre Dateien hoch - dies können Sie mit dem actions-edit-upload Button machen oder Sie ziehen die Dateien einfach via drag & drop in das Browser-Fenster und lassen sie über der Liste im erscheinenden grünen Bereich fallen. Nach dem Hochladen der Dateien erscheinen diese in der Dateiliste (ggf. müssen Sie die Ansicht einmal aktualisieren, damit alle Aktionbuttons sichtbar werden).

Übersicht der Dateien in eine Verzeichnis

In dieser Liste haben Sie dann je Datei folgende Aktionen:

ActionBeschreibung
mimetypes-x-content-page-language-overlayHier können Sie die Meta-Daten der Dateien übersetzen. Diese Funktion brauchen Sie nur, wenn Sie Downloads in mehreren Sprachen anbieten.
actions-document-viewHier können Sie die jeweilige Datei in einem neuen Browser-Tab anzeigen lassen. Dies sollte innerhalb von unserem geschützen Verzeichnis nicht funktionieren, da die Dateien ja vor einen direkt Zugriff geschützt sein sollen.
actions-edit-replaceHier können Sie den Inhalt einer Datei mit einer neu hochgeladenen ersetzen.
actions-edit-renameHier können Sie eine Datei umbenennen.
actions-document-infoHier können Sie sich Informationen zu einer Datei ansehen.
actions-edit-deleteHier können Sie eine Datei löschen.

Wichtig ist, das Sie bei jeder Datei immer entsprechende Meta-Daten eingeben. Dafür klicken Sie in dieser Ansicht auf den Dateinamen einer neu hochgeladen Datei. Nun öffnet sich die Bearbeitungsansicht, welche wie folgt aussieht:

Datei Metadaten bearbeiten

Füllen Sie hier auf jeden Fall die beiden Felder Title und Description aus! Bei Bildern die Sie in Inhaltselementen verwenden, sollte auch ein alternativer Text eingegeben werden, welcher für Suchmaschinen sehr wichtig ist.

Jetzt, nachdem Ihre Dateien im TYPO3 vorhanden sind, können Sie diese verwenden. Wenn Sie bspw. Bilder in Inhaltselementen verwenden wollen, können Sie diese direkt verwenden. Bei Download-Dateien geht man für gewöhnlich einen zwischen Schritt und verpackt diese erst in eine Dateisammlung. Diese Dateisammlungen können dann später beliebig auf Ihrer Website platziert werden oder mit Downloadzugängen verknüpft werden. Lesen Sie also im nächsten Schritt, wie Sie Dateisammlungen bereitstellen können (How-To/Manage File Collections).